Internet - Infoboard Fakten und Geschäftsideen

Fakten und Geschäftsideen

Internet und TV verführen zum Naschen

Naschen wird durch Internet gefördert

„Actionfilme verführen uns zum Naschen“

Eine Aussage die erst mal seltsam klingt, aber es ist tatsächlich so. Der US-Amerikaner Aner Tal und seine Kollegen von der Cornell University in Ithaca haben es mit einer Studie belegt. Sie luden 94 Studenten mit einem Altersdurchschnitt von 20 Jahren zu diesem ungewöhnlichen Experiment ein.

Naschen vor dem TV

Naschen vor dem TV

Die Teilnehmer haben sich sicherlich über die Studie gefreut, denn sie bekamen alle möglichen Leckereien vorgesetzt. Unter anderem M&M´s, Kekse, Weintrauben und Karotten. Ein Drittel der Studenten durfte sich einen 20 minütigen Trailer von „The Island“ ansehen, das nächste Drittel sah den Trailer ohne Ton und die letzte Gruppe dann eine Talkshow an.

Die Ergebnisse sind erstaunlich. Die Teilnehmer, die den Trailer des Actionfilms mit Ton sahen, griffen fast doppelt so häufig zu den Naschereien. Selbst die Studenten, die den Trailer ohne Ton sahen, naschen noch mehr Snacks als die Probanden, die nur die Talkshow sahen.

Aber wie kommt es dazu?

Die Antwort ist ganz einfach. Actionfilme fesseln uns, es gibt eine schnelle und aufregende Abfolge von Bildern, und das lässt uns unseren Körper „vernachlässigen“. Wir achten dann einfach nicht mehr so auf uns und das, was wir naschen und greifen unbewusst häufiger in die Tüte mit den leckeren Chips.

Was können wir gegen das Naschen tun?

Was die Studie auch belegt hat, ist, dass die Teilnehmer häufiger zu den gesunden Snacks griffen. Das ist doch auch eine gute Nachricht. Aber wer ein bisschen vorsorgt und ein paar kleine Tricks beherrscht, kann einen spannenden Abend ohne schlechtes Gewissen und mehr Speck auf den Hüften genießen. Sicherlich ist es kein Geheimnis mehr. Man nimmt nicht einfach die ganze Tüte Chips oder Kekse, sondern füllt es sich in Portionen in Schälchen ab. So wird nicht alles auf einmal leer gegessen, und ein positiver Nebeneffekt ist, dass es nicht die ganze Zeit knistert, wenn unsere verräterischen Hände wieder in die Tüte greifen. Außerdem ist es sinnvoll, wenn man sich auch gesunde Snacks mundgerecht vorbereitet. So kann man sein Naschen Verlangen stillen und ernährt sich dabei noch gesund.

 

  • Beitrag gefällt mir
4
User Rating: 5.0 (2 votes)
Sending
Tags: